MEDIATION & COACHING in den Bereichen

Unzureichende Kommunikation, das Gefühl, ungerecht behandelt zu werden, Kämpfe um Macht und Einfluss, Wettbewerb um knappe Ressourcen oder Unstimmigkeiten mit Externen –  Organisationen verfügen über eine Vielzahl an potenziellen Konfliktfeldern. Werden diese nicht gelöst, beeinträchtigen sie den Arbeitsalltag. die Gesundheit und das Wirtschaftsergebnis maßgeblich.

Zur Lösung von Konflikten können sich Organisationen verschiedener Maßnahmen bedienen. Eine in der Mediation selbst erarbeitete Lösung oder ein begleitendes Konfliktgespräch verbessern das Arbeitsklima nachhaltig und sparen Zeit und Geld.

Ich verstehe Konflikte immer auch als Chance. Begegnet man ihnen offen und unvoreingenommen, bergen sie konstruktives Potenzial. So kann eine positive Konfliktkultur etabliert und die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens maßgeblich unterstützt werden.

Mit Coachings können der Prozess und der Lösungsweg positiv verstärkt und begleitet werden.

UNTERNEHMEN &

PRAXEN

+Chancen durch Perspektivenwechsel

+Vermeidbare Kündigungen

+Verbesserte Zusammenarbeit

+Mitarbeiterbindung

+Kein Knowhow-Verlust

+Wertschöpfung statt Erschöpfung

+Reduzierte Ausfall- und Konfliktzeiten

+Wertschätzung der Mitarbeiter

+Transparente Kosten

+Höhere Mitarbeiterzufriedenheit

+Vorbeugung von Burnouts

+Subjektiv gerecht empfundene Lösungen 

  

 

Eine von Vorwürfen geprägte Kommunikation, unerfüllte Bedürfnisse innerhalb der Beziehung, ein Druck dominierter Alltag. Innerhalb Beziehungen gibt es viele Anlässe für Konflikte. Bei Trennungen, Erbangelegenheiten oder im weiteren Familienumfeld können sich die Beteiligten in Streitigkeiten aufreiben. Ohnmacht und Handlungsunfähigkeit können die Konfliktparteien lähmen. Als vermittelndes Instrument sieht die Mediation in jedem Konflikt die Chance, aufeinander zuzugehen und neue Perspektiven zu sehen. Sie hilft dabei, Vorwürfe in unerfüllte Bedürfnisse zu übersetzen und einen neuen Kontakt zwischen den Konfliktparteien herzustellen. Die eigene Handlungsfähigkeit wird zurückgewonnen und durch die Lösung des Konflikts werden nachhaltig Kräfte freigesetzt.

Eine besondere Qualität kommt der Mediation in Trennungssituationen zu, die begleitend zu einer juristischen Beratung zum Einsatz kommt. Die Beratung durch einen Anwalt stellt einen Eckpfeiler dar, der den gesetzlichen Rahmen aufzeigt. Persönliche Bedürfnisse werden dabei jedoch nicht berücksichtigt. In der Mediation hingegen werden individuelle Lösungen erarbeitet, die den Bedürfnissen der Beteiligten gerecht werden. Dieser Schulterschluss ermöglicht die Herstellung einer äußeren und inneren Gerechtigkeit zum Wohle aller.

Mit individuellem Coaching kann die eigene seelische Widerstandskraft wiedererlangt werden und den eigenen Lebensweg positiv beeinflussen.

PAARE UND
FAMILIEN

+Kommunikation statt Konfrontation

+Deeskalation

+Erhaltung eines respektvollen Umgangs

+Hoher Befriedungseffekt

+Zeitnahe Lösungen

+Tragfähige und individuelle 

Vereinbarungen

+Entlastung und Schutz der Kinder durch Verständigung

+Perspektivwechsel

+Kostengünstig im Vergleich zu einem juristischen Verfahren  

  

 

BILDUNG UND ERZIEHUNG

+Konsens statt Kompromiss +Deeskalation mindert Gewalt

+Zukunftsorientiert

+Vertrauensbildend

+Subjektiv gerecht empfundene Lösungen

+Entlastung des Kollegiums und der Schulleitung

+Vorbeugung von Burnouts

+Neutrale Instanz

+Möglichkeit, gesehen zu werden

+Lösungsorientiert

+Imagegewinn durch professionellen Umgang mit Konflikten

+Refokussierung auf das Wesentliche: Lernen und Lehren 

  

Heftige Streitigkeiten zwischen Schülern, Reibereien im Kollegium, Auseinandersetzungen zwischen Eltern, aber auch scheinbar unüberbrückbare Differenzen zwischen Pädagogen und Eltern. Bildungseinrichtungen bieten ein äußerst facettenreiches Potenzial für Konflikte verschiedenster Art. Kein Wunder, denn sie sind nicht nur eine Bildungsstätte, sie sind der Spiegel unserer Gesellschaft. Krippen, Kindergärten, Schulen und weiterführende Einrichtungen stehen vor immensen Herausforderungen. Als Mediator und Coach stehe ich außerhalb des Systems. Dies eröffnet viele zusätzlich Möglichkeiten eine konstruktiven Konfliktlösung zu unterstützen und ein wertschätzendes Miteinander wieder möglich zu machen. So kann der Blick der Betroffenen wieder frei werden für das Wesentliche.

Mediation ist auch ein probates Mittel der Gewaltprävention an Schulen. Der Gewalt werden alternative Lösungen entgegengesetzt. Da ältere Kinder und Jugendliche häufig das Gefühl haben, keinen Einfluss auf Regeln, Normen und gesellschaftliche bzw. politische Prozesse zu haben, erfahren sie durch ihre Einbeziehung im Rahmen der Schulmediation Anerkennung und Kompetenz. Nicht die Schuldfrage steht im Vordergrund, sondern, wie die Akteure in Zukunft miteinander umgehen wollen.

Individuelle Resilienz-Coachings unterstützen zusätzlich Widerstandskraft der Lehrenden.

Nicht zuletzt birgt der professionelle Umgang mit Konflikten eine immense Chance, Bildungseinrichtungen konstruktiv zu gestalten, die Lehrergesundheit zu fördern und sich gegenüber dem Wettbewerb zu positionieren.

©2016 SCHWARZ Büro für Mediation